Gimbte - l(i)ebenswert!
ständig lebendig.

Startseite

zur Geschichte

unser Heimatlied

Bilder - Galerie

Gimbte besuchen

    Idylle bewahrt: Gimbte
Gimbte, reizvolles und vielbesuchtes Ausflugsdorf im Süden Grevens (ca. 4 km vom Stadtzentrum), hat eine lange Geschichte. Schon vor über 1.000 Jahren dürften hier Höfe gestanden haben.
In den sandigen Emsterrassen unweit des Dorfes fanden Archäologen Siedlungsspuren aus vorchristlicher vor allem aber aus der Sachsenzeit (7 Jh. n. Chr.).

Der idyllische Ortskern Gimbtes zieht mit seinen einladenden Gastronomiebetrieben, davon zwei Hotelbetriebe, in unmittelbarer Nachbarschaft zu dem Naturschutzgebiet Bockholter Berge sowie dem Europareservat für Wasservögel, die Rieselfelder, insbesondere Radwanderer an.
Markierte Radrundwege führen von hier weit hinaus in die abwechslungsreiche münsterländische Parklandschaft.

»Altes Wirtshaus«
Hotel - Restaurant
»Altes Wirtshaus«
Kaltefleiter

Alter Fährweg 6
48268 Greven - Gimbte

Tel.: 02571/9542-0
Fax.: 02571/954210

Familientratidion seit 1853

Disclaimer & Impressum

Wappen Gimbte

Blick vom Dorfplatz zur Kirche

Blick vom Dorfplatz zur Kirche

Einmal jährlich im August verwandelt sich Gimbte zu einem überregional bedeutsamen Kleinkunstmarkt, bei dem Hobbyhand- werker ihre Kleinkunstobjekte zum Kauf feilbieten, aber auch Anleitungen zum "Nachmachen" geben.

Tausende Besucher freuen sich dann über die Gastfreundschaft des 950-Einwohner- Ortes.

weitere Anregungen, Fotos oder Ideen an:
xhkaltefle@aol.com